Skip to main content

Hantelbank kaufen – was Du beachten musst

Neben hochwertigen Hanteln gehört eine robuste Hantelbank zur Grundausstattung für Dein Home Gym. Auf ihr kannst Du effektive Grundübungen wie Bankdrücken ausführen. Zusammen mit einer stabilen Hantelablage kannst Du außerdem Grundübungen wie Kniebeugen durchführen.

Ich möchte Dir auf dieser Seite erklären, was Du beachten musst, wenn Du eine Hantelbank kaufen willst.

Kaufratgeber

Hantelbank ist nicht gleich Hantelbank! Es gibt verschiedene Arten von Hantelbänken, die sich für verschiedene Anwendungen eignen.

Zunächst wäre da die typische Flachbank, deren Auflagefläche horizontal, also parallel zum Boden verläuft. Du kannst sie nicht verstellen und Flachbänke sind deshalb meist günstiger und robuster. Eine Flachbank wird Klassischerweise zum Bankdrücken genutzt, kann aber auch für Übungen wie Beinheben, Trizepsdrücken oder Rudern benutzt werden.

Daneben gibt es noch die Schrägbank. Diese verfügt über eine kleine Sitzfläche und eine, im Winkel verstellbare, Rückenlehne. Flachbänke sind meist etwas teurer. Eine Flachbank eignet sich für Übungen wie Schrägbank- oder Schulterdrücken.

Für Dein Home Gym empfehle ich, Dir zunächst eine Flachbank zu kaufen. Mit ihr kannst Du bereits viele effektive Übungen durchführen. Solltest Du den nötigen Platz und das nötige Kleingeld haben, kann eine Schrägbank eine gute Ergänzung für Dein Training sein.

Schaust Du Dich anschließend nach konkreten Modellen um, ist eine Kennzahl besonders wichtig – die Maximalbelastung. Diese ist besonders beim Bankdrücken relevant, da die Bank hier sowohl das Gewicht der Hantel, als auch Dein Körpergewicht tragen muss. Deshalb empfehle ich Dir eine Hantelbank zu kaufen, die mindestens 200 kg aushält.

Flachbank kaufen

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Flachbänken, solche mit integrierter Hantelablage und solche ohne. Während eine Flachbank mit Hantelablage meist günstiger ist, als beides separat zu kaufen, hast Du mit einer Hantelbank ohne Hantelablage mehr Flexibilität.

Wenn Du neben Bankdrücken auch Übungen wie Kniebeugen machen willst, solltest Du eine Flachbank und eine separate Hantelablage kaufen. So kannst Du die Bank nach dem Bankdrücken einfach wegstellen und an der gleichen Hantelablage Kniebeugen machen. Ansonsten ist eine Flachbank mit Hantelablage empfehlenswert.

Flachbank mit Hantelablage

Eine Flachbank mit Hantelablage ist ein perfekter Einstieg ins eigene Home Gym. Zusammen mit einer Langhantel kannst Du hier für wenig Geld prima Zuhause Bankdrücken trainieren.

Diese Flachbank benutze ich:

Gorilla Sports Flachbank
  • Maximalbelastung: 200 kg
  • höhenverstellbar: 5-fach (78 cm – 99 cm)
  • klappbar: ja (Schrägbank)
  • Preis: 115,90 €

Flachbank (klassisch)

Eine Flachbank ist eine sinnvolle Ergänzung für Dein Home Gym, wenn Du schon eine Hantelablage hast. Außerdem eignet sie sich prima für Übungen wie Kurzhantelrudern oder Trizepsdrücken.

Diese Flachbank ist solide:

Body Solid Flachbank
  • Maximalbelastung: 350 kg
  • Abmessungen: 50 cm hoch, 58 cm breit und 118 cm lang
  • Preis: 159,00 €

Schrägbank kaufen

Anders als bei der Flachbank, gibt es die Schrägbank in den meisten Fällen nur ohne Hantelablage. Eine Schrägbank ist eine sinnvolle Ergänzung für Dein Home Gym, wenn Du schon eine Hantelablage hast. Außerdem eignet sie sich prima für Übungen wie Schrägbank- oder Schulterdrücken.

Diese Schrägbank ist hochwertig:

Unique Schrägbank
  • Maximalbelastung: 450 kg
  • verstellbar: 3-fach
  • klappbar: ja
  • Preis: 159,90 €

Fazit

Möchtest Du eine Hantelbank kaufen, solltest Du Dir überlegen, wie Du sie nutzen willst. Danach entscheidet sich, ob Du Dich für eine Flachbank mit oder ohne Hantelablage oder eine Schrägbank entscheiden solltest. Bei der Kaufentscheidung ist dann die Maximalbelastung Deiner Hantelbank relevant, damit Du sie auch langfristig benutzen kannst.