Skip to main content

Die 8 besten Alternativen zum Fitnessstudio

Mehrere Millionen Deutsche sind Mitglieder in Fitnessstudios. Doch das Fitnessstudio ist nicht fĂŒr jeden der perfekte Ort zur sportlichen BetĂ€tigung. Viele Menschen können oder wollen sich nicht in einem Fitnessstudio anmelden. Die GrĂŒnde dafĂŒr sind vielfĂ€ltig.

Vielleicht gibt es in Deiner NĂ€he einfach kein Fitnessstudio, Du kannst es Dir gerade nicht leisten, willst keinen Jahresvertrag abschließen oder einfach lieber draußen Sport machen. Falls Du Dich jetzt angesprochen fĂŒhlst, erklĂ€re ich Dir, welche Alternativen zum Fitnessstudio es gibt.

Welches Ziel verfolgst Du?

Welche Fitnessstudio-Alternative fĂŒr Dich die richtige ist, hĂ€ngt davon ab, welches Ziel Du verfolgst. Der Einfachheit halber unterscheide ich hierbei zwischen zwei Zielen, dem Fettabbau und dem Muskelaufbau.

Wenn Du Fett verbrennen willst, musst Du dafĂŒr möglichst viele Kalorien verbrennen. Das klappt am besten mit Ausdauertraining. Durch eine stetige aber moderate Belastung hĂ€ltst Du lĂ€nger durch und verbrennst somit letztendlich mehr Kalorien.

Wenn Du hingegen Muskeln aufbauen willst, musst Du Deine Muskeln an ihre Grenzen bringen. Das klappt am besten mit Krafttraining. Durch eine kurze aber intensive Belastung wachsen Deine Muskeln nach dem Training am meisten.

Wenn Du phasenweise zunĂ€chst Fett abbauen und anschließend Muskeln aufbauen willst (oder anders herum), kannst Du auch mehrere der vorgeschlagenen Fitnessstudio-Alternativen ausprobieren. Gleiches gilt, wenn Du dich einfach nur auspowern willst und Bewegung suchst.

Alternative zum Fettabbau im Fitnessstudio

ZunÀchst möchte ich Dir die 5 besten Alternativen zum Fettabbau vorstellen. Entscheidungskriterium sind hierbei die verbrannten Kalorien pro Zeiteinheit. Die folgenden Angaben sind Durchschnittswerte, unter der Annahme von einem Körpergewicht von 80 kg.

1. Laufen

Der Klassiker ist nicht ohne Grund das Joggen, denn hierbei verbrennst Du sehr effizient Kalorien. In 30 Minuten sind es ca. 500 Kalorien, bei einer Geschwindigkeit von 5 min/km. Zum Starten brauchst Du nur ein Paar Schuhe, also probier es doch einfach mal aus.

2. Squash

Wenn das Wetter mal etwas schlechter ist, schnapp Dir einen Partner und entdeckt Squash fĂŒr Euch. Dabei verbrennt Ihr ca. 480 Kalorien in einer halben Stunde. Vielerorts kann man sich die benötigte AusrĂŒstung einfach ausleihen.

3. Radfahren

Als Alternative zum Fahrrad-Ergometer im Fitnessstudio, kannst Du Dich auch einfach auf ein richtiges Fahrrad schwingen und Deine Umgebung erkunden. In 30 Minuten verbrauchst Du so ca. 410 Kalorien, bei einer Geschwindigkeit von 25 km/h.

4. Klettern

Ist es bei Dir zum Radfahren zu bergig, könntest Du ja vielleicht klettern gehen. Aber auch in flachen Regionen eröffnen in letzter Zeit immer mehr Kletterhallen. Ca. 380 Kalorien verbrennst Du hierbei in einer halben Stunde.

5. Schwimmen

Zu guter Letzt bleibt noch das Schwimmen, welches Du ebenfalls sowohl drinnen, als auch draußen tun kannst. Hierbei verbrauchst Du ca. 350 Kalorien in 30 Minuten. Schwimmen eignet sich insbesondere fĂŒr Dich, wenn Du Gelenkprobleme hast.

NatĂŒrlich kannst Du auch bei jeder anderen Sportart Kalorien verbrennen und abnehmen. Wichtig ist, dass Du Spaß dabei hast, denn nur dann wirst Du langfristig am Ball bleiben. Probiere also am besten verschiedene Alternativen aus.

Alternative zum Muskelaufbau im Fitnessstudio

Viele der vorgestellten Sportarten eignen sich in gewissem Maße auch fĂŒr den Muskelaufbau. So stĂ€rkt beispielsweise Radfahren die Beinmuskeln, Klettern die Armmuskeln und Schwimmen die RĂŒckenmuskeln.

Ein effektiver Muskelaufbau ist ohne Krafttraining mit Gewichten nur bis zu einem gewissen Punkt möglich. Ich möchte Dir an dieser Stelle die 3 besten Alternativen zum Muskelaufbau (mit und ohne Gewichten) vorstellen.

6. Kampfsport

Viele Kampfsportarten, beispielsweise Boxen, eignen sich fĂŒr den Muskelaufbau. Trainiert werden hierbei die Muskeln des Oberkörpers, insbesondere Brust und Arme.

7. Eigengewichtstraining

Viele Muskelgruppen kannst Du auch einfach Zuhause, mit Deinem eigenen Körpergewicht, trainieren. Das geht zum Beispiel mit Kniebeugen, LiegestĂŒtzen, Sit-Ups oder KlimmzĂŒgen.

8. Training im Home Gym

Am effektivsten klappt es mit dem Muskelaufbau aber immer noch mit klassischem Krafttraining mit Gewichten. Das eigene Home Gym ist hierfĂŒr eine klasse Alternative zum Fitnessstudio.

Fazit

Wenn Du nicht im Fitnessstudio trainieren kannst oder willst, gibt es zahlreiche Alternativen fĂŒr Dich. WĂ€hrend Fettabbau auf vielen Wegen möglich ist, eignet sich ein eigenes Home Gym am besten fĂŒr den Muskelaufbau.

Erfahre jetzt, wie Du Dir ein eigenes Home Gym einrichtest!